Sie sind hier: startseite » material

Material

Metallbauer verarbeiten oftmals viele verschiedene Metalle. Große Erfahrungen können wir mit Edelstahl, Aluminium und Stahl, aber auch z. B. Messing nachweisen.

Wir treten in der Regel als General-Unternehmen auf, das auch alle Dienstleister und Subunternehmer (bei evtl. Integration anderer Materialien wie Glas, Holz, Stein, Kunststoff etc.), die an der Umsetzung einer Konstruktion mitbeteiligt sind, als Projektplaner führt und anweist. Als Generalunternehmer übernehmen wir natürlich die Gewährleistung der in Auftrag gegebenen Projekte.

Edelstahl

Edelstahl (nach EN 10020) ist eine Bezeichnung für legierte oder unlegierte Stähle mit besonderem Reinheitsgrad, zum Beispiel Stähle, deren Schwefel- und Phosphorgehalt 0,025 % nicht überschreitet.

Die alleinige Begriffsdefinition, ein Edelstahl sei ein „chemisch besonders reiner“, „rostfreier“ oder „nichtrostender“ Stahl, ist ungenau bzw. falsch. Ein Edelstahl muss nicht zwangsläufig den Anforderungen eines nichtrostenden Stahls entsprechen. Trotzdem werden im Alltag häufig nur rostfreie Stähle als Edelstähle bezeichnet. Ebenso muss ein rostfreier Stahl nicht unbedingt auch ein Edelstahl sein. Der Legierungsbestandteil-Anteil der verschiedenen Sorten Edelstahl (niedrig- oder hochlegiert) ist jedoch genauestens definiert.

Wir verwenden im Innen- und Außenbereich Edelstahl 1.4301 geschliffen (auch A2 genannt), was den allgemeinen Anforderungen gerecht wird. Im Schwimmbadbereich sowie im salzhaltigen Luftbereich verwenden wir 1.4401 bis 1.4571 (auch A4 genannt).

Das Material Edelstahl Rostfrei ist für viele Bereiche der optimale Werkstoff. Ob Treppen- oder Geländerbau, Ladenbau, Ladeneinrichtungen, Vordach-Konstruktionen oder Messebau - Edelstahl wertet die Konstruktionen, die von uns über 3D CAD erstellt werden, durch seine Stabilitätseigenschaften und seinen zeitlosen Glanz auf. Trotz der hohen Qualität des Werkstoffes ist Edelstahl Rostfrei eine sehr kostengünstige Variante.

Varianten

  • hochglanzpolieren
  • glasperlenstrahlen
  • bürsten

Aluminium

Reines Aluminium glänzt silbergrau, es ist so weich, dass man es leicht mit einem Messer ritzen kann. Die erklärt auch, warum sich Aluminium ohne Probleme zu dünnen Blechen und Folien walzen lässt. Aluminium hat eine niedrige Schmelztemperatur und besitzt eine sehr gute elektrische Leitfähigkeit und gute Wärmeleitfähigkeit.

Als Material für Geländer eignet sich Aluminium allemal, zudem man die Oberfläche optisch hochwertig in nahezu allen Farben beschichten kann.

Varianten

  • pulverbeschichtet

Stahl

Als Stahl werden metallische Legierungen bezeichnet, deren Hauptbestandteil Eisen ist und die umformtechnisch verarbeitet werden können.

Heute wird er mit verschiedenen vorbestimmten Eigenschaften (Festigkeit, Korrosionsverhalten, Verformbarkeit, Schweißeignung) angeboten.

Die Verwendung von Stahl bei Treppen, Geländern und sonstigen Produkten am Bau ist nicht ungewöhnlich, da man die Oberfläche im Innenbereich grundiert und beschichtet und im Außenbereich feuerverzinkt, und pulverbeschichtet. Somit hat man mit diesem Material immer ein standfestes und langlebiges Produkt.

Varianten

  • feuerverzinkt
  • pulverbeschichtet
  • lackiert

Glas

Viele Menschen sehnen sich nach mehr Raum, nach Freiheit, Licht und Offenheit in den eigenen Wohnräumen. Dieses Verlangen dokumentiert sich auch in der Architektur unserer Zeit. Es dominieren klare Linien, Sachlichkeit und Funktionalität. Glas ist hierbei einer der beliebtesten Baustoffe des 21. Jahrhunderts. Es vereinbart den Wunsch nach Offenheit und Transparenz, ist dabei schlicht, unaufdringlich und extrem anpassungsfähig. Glas verschließt uns nicht vor der Welt, sondern wird zum kommunikativen Element mit der Umgebung.

Ein Zusammenspiel zwischen Glas, Stahl und/oder Edelstahl in den Wohnbereichen innen wie außen verspricht in unserer modernen Zeit Offenheit, Gelassenheit und Exklusivität.

Der Einsatz von Glas bei Treppen oder Geländern kann in den verschiedensten Formen hergestellt und im täglichen Leben sehr gut verwendet werden.

Holz

Holz wird nicht nur für den Möbelbau sondern auch bei Treppen und Geländern verwendet und schmiegt sich dem persönlichen Wohnbereich in Form und Gestaltung sehr gut an.

Die Verwendung von Stufen bei Treppen wie auch der Handlauf bei Geländern kann in den gängigsten Formen und Holzmaterialien hergestellt werden und wertet den Wohnbereich entsprechend nach dem architektonischen und persönlichen Aspekten anspruchsvoll auf.

Ob Ihre neue Treppe freitragend oder geschlossen sein soll, ob sie eher kompakt wird oder breit und großzügig geplant werden soll: eine Treppe ist mehr als eine Verbindung zwischen Etagen — sie ist ein individuelles Möbelstück.

Stein

Man spricht vom kühlen Stahl, vom warmen Holz, vom eleganten Glas oder vom festen
Steinbelag, und bestätigt damit jedem Material eine nahezu persönliche Ausstrahlung.

Bei einer Treppenanlage mit einem Stufenbelag aus Stein, Granit o.ä. kann die Oberfläche dem gesamten Umfeld angepasst werden. Natursteinbeläge lassen sich nur sehr schwer verkratzen und bieten gegenüber anderen Stufenmaterialien einen sehr hohen Schallschutz. Die Oberfläche von Stein kann in geflammt, gebürstet und vor allem rutschhemmend ausgeführt werden.

Im Außenbereich hat eine Naturstein Treppe auch noch einen gewaltigen bauphysikalischen Vorteil – keine Fugen in den Naturstein Trittstufen – kaum die Gefahr des Eindringens von Wasser.

sandmeir - exclusiv stahlbau gmbh | nelkenweg 14 | 86641 rain am lech | 09090 / 9669 - 0 | info@sandmeir.de